Die Bedeutung von Motivation

In weiteren Artikeln erfährst du, wie du durch Techniken und Methoden unaufhaltbare Motivation aufbauen kannst.

Vorher ist es wichtig zu verstehen, was du dort überhaupt erreichen möchtest.

Was genau ist Motivation also?

Es gibt mittlerweile eine Vielzahl von Seminaren und Coaches für diesen Bereich. Im Folgenden erfährst du zunächst einmal, was diese Seminare versuchen zu lehren und wie es funktionieren kann. Theoretisch bezeichnet Motivation die

  • Richtung
  • Ausdauer
  • und Intensität einer Verhaltensbereitschaft

bezogen auf ein Ziel.

Praktisch ist damit dein Drang gemeint, etwas zu erledigen oder ein bestimmtes Ziel zu verfolgen.

Hierfür gibt es zwei Quellen, denen dieser Drang entspringt.

Bei der sogenannten

Extrinsischen Motivation

liegt dieser Drang in deiner Umgebung. Dein Chef, deine Geldsorgen oder einfach ein psychologischer Zwang durch Gruppenverhalten veranlassen dich dazu, ein bestimmtes Verhalten anzunehmen.

Hingegen liegt die Quelle deiner Motivation in dir, wenn von

Intrinsischer Motivation

gesprochen wird. Dabei möchtest du von dir aus wahrhaftig an einem Ziel arbeiten. Beispielsweise verspürst du ungezwungen eine große Lust an deiner Sportlichkeit zu arbeiten, wenn in deiner Mannschaft dein Schwarm mitspielt oder du einfach riesigen Spaß an deinem sportlichen Hobby hast.

Schnell wird klar:

Wer erfüllt, glücklich und erfolgreich sein möchte, sollte seine Ziele aus intrinsischer Motivation verfolgen. Denn wer lediglich ins Handeln kommt, weil er von außen dazu getrieben oder gar gezwungen wird, kann kaum Glück und Entspannung empfinden. Außerdem kannst du dein Vorhaben nur aufrecht erhalten, solange die externe Kraft nicht aufhört.

Wenn du lieber die Kontrolle behältst, interessiert dich der Inhalt dieser Seite mit Sicherheit.

Übernimm selber Verantwortung für deine Ziele und lass nicht andere dich motivieren.

Große Mentoren über Motivation 

Einer der erfolgreichsten Autoren im Bereich Kommunikation und Psychologie ist Dale Carnegie.

In seinem Werk “Wie man Freunde gewinnt” erklärt er ausführlich, wie du Menschen motivierst und zu bestimmten Verhaltensweisen bewegst. Laut Carnegie sei es für einen Menschen, von dem du etwas verlangst, unabdingbar, dieses sehr gern zu tun. Genauer meint er damit: Wenn du möchtest, dass jemand etwas erledigt, gib ihm eine intrinsische Motivation deinem Wunsch zu entsprechen.

Wie sieht es also aus, wenn du dir ein Ziel setzt?

Schlussendlich verlangst oder wünscht du von dir selber ein bestimmtes Verhalten mit einem bestimmten Ergebnis. Wie bereits oben erläutert, besagt auch CarnegiesThese: Wenn du dieses Ziel nicht aus eigenem Wunsch wirklich möchtest, kannst du nicht erwarten, dass es in deiner Zukunft realisiert wird.

Mit einem Klick auf das Buch bekommst du mehr Informationen. Dieses Buch ist eine klare Kaufempfehlung.

Wie man Freunde gewinnt

 

Tony Robbins*, einer der weltweit erfolgreichsten Motivationstrainer aller Zeiten, setzt ebenfalls daran an, dass diese intrinsische Motivation absolut notwendig ist. Seiner Meinung nach kannst du das nur durch zwei Wege erreichen:

durch Schmerz oder Inspiration.

Diese zwei Alternativen nennt er

Hin-Zu-Motivation

oder

Weg-Von-Motivation

Robbins behauptet somit, du kannst unaufhaltbare Motivation erreichen, indem du deine Ziele mit positiven oder das Verfehlen des Ziels mit besonders negativen Gefühlen assoziierst. Diese Herangehensweise solltest du unbedingt kennen lernen und für dich nutzen. Klicke auf das Bild und erfahre mehr.

Das Robbins Power Prinzip

Welche Strategie für dich besser funktioniert, kannst nur du für dich entscheiden.

Hast du bei deinen erfolgreich angestrebten Zielen eher aus dem Wunsch gehandelt, von einem Problem wegzukommen? Oder lag dein Antrieb mehr in einer Vision oder einem gewünschten Zustand?

Der innere Schweinehund – die Kehrseite der Medaille

Auf der anderen Seite gibt es natürlich auch mangelnden Antrieb oder gar Demotivation.

Wer kennt nicht den Vorsatz, etwas für die Figur zu tun und dennoch das Sofa unglaublich anziehend zu empfinden? Freunde und Parties halten dich oft von beruflichen und privaten Zielen ab?

Grund hierfür ist, dass dein Körper bzw. dein Unterbewusstsein aktuell mehr Positives damit verbindet, sich mit Freunden in der Stadt zu treffen, als langfristig an deinem Unternehmen zu arbeiten. Das ist auch nicht verwunderlich oder komisch! In wenigen Minuten könntest du entspannen, wenn deine beste Freundin dich besucht. Dafür hat dein Körper hunderte Referenzerlebnisse (er hat es erlebt!). Dein unternehmerischer Erfolg beschert dir erst in einigen Jahren einen höheren Lebensstandard und ist nicht mal sicher. Der Erfolg mehr   Gewicht  verloren zu haben dauert auch meist länger. Das empfindet dein Unterbewusstsein als weniger ratsam und steuert dich davon ab.

Die Gleichung

Motivation = Die antreibende Energie zu deinem Ziel – Die Energie, die dich von deinem Ziel abhält

ist also in den negativen Bereich gerutscht, wenn dein innerer Schweinehund* gewinnt. Falls dich Mathe nicht sonderlich anspricht, sei in Metaphern gesagt: Sorge dafür, dass der Energiefluss stärker in Richtung deines Zieles strömt, als die Wellen gegenan spülen. Zum Thema inneren Schweinehund finde ich das folgende Buch sehr anregend, allein schon wenn ich das Cover anschaue bekomme ich einen Schupps in Richtung Motivation. Für mich ist dieses Buch ein Muss. Klicke auf das Bild und erfahre mehr.

Das Günter Prinzip

Motivation ist greifbar und erzielbar

Du weißt jetzt, dass

  •  intrinsischer Antrieb, deine eigene innere Energie zu deinem Ziel hin meint
  •  extrinsische Kräfte von außen auf dich wirken, dich auch zum Ziel bringen können, aber dein Wohlbefinden und Glück nicht  unbedingt gleichermaßen mit deinem Erfolg wächst
  •  du dich intrinsisch motivierst, indem du entweder starke Abneigung gegen das Gegenteil deines Ziels entwickelst oder sehr positive  Emotionen und Gefühle mit deinem Ziel verbindest
  • dass das Motivations-Gleichnis nur positiv ist, wenn du mehr Energie entwickelst, als dein innerer Schweinehund dagegen aufbringt

 

Wie genau du Demotivation in ihr Gegenteil umwandelst, erfährst du in den unten genannten Artikeln.

Dort lernst du Techniken und Methoden, wie du dich gezielt intrinsisch motivieren kannst.

Somit wird deinen Zielen nichts mehr im Wege stehen.

Außerdem wird dir auch der Weg dorthin Spaß machen, wenn du verstanden hast, wie dein Körper und Geist  mit dem Thema Motivation funktioniert.

Literaturempfehlung zum Artikel*:

Mit einem Klick auf das Buch kommst du direkt zu Amazon:

Wie man Freunde gewinntDas Robbins Power Prinzip

Das Günter Prinzip