Spirituelle Intelligenz oder: von allen guten Geistern verlassen?

Du kennst den IQ, den EQ  aus den anderen Artikeln zum Thema Intelligenz. In diesem Artikel lernst du eine sehr eigene Form der Intelligenz kennen: Spirituelle Intelligenz. Neben deinem Verstand und den Gefühlen hilft dir der Glaube an etwas Größeres ungemein. Längst ist nicht mehr jeglicher Glaube mit Religion oder Esoterik gleichzusetzen und selbst in Wirtschaftshochburgen wie der Universität von St. Gallen anerkannt. Letztere propagieren wirtschaftlichen und persönlichen Erfolg durch die Fähigkeit, sich einer größeren Kraft unterzuordnen und an diese fest zu glauben. Lerne wie und wobei spirituelle Intelligenz hilft!

Was sagt die Wissenschaft?

Sinn und Zweck dieser Form der Intelligenz ist, seine rationellen Fähigkeiten (IQ) und die Kontrolle über die Gefühle (EQ) für einen bestimmten Weg zu nutzen. Dieser Weg ergibt sich aus dem Glauben an etwas.
  • Siehst du das große Ganze bereits?
  • Wofür lohnt sich deine harte Arbeit?

Ein großer Fokus dieses Gebietes liegt auf dem Zurückgeben an die Gesellschaft und einer guten Absicht im alltäglichen Handeln.Insbesondere diese Entwicklung ist in der Wirtschaft sehr neuartig. Während früher wahre Wirtschaftsexperten als gefühlskalte Egoisten galten, verstehen wir heute: Wer anderen gibt, erhält oft mehr. Dazu gibt es eine Vielzahl asiatischer Sprichwörter, die mehr Wahrheit enthalten, als wir in so manchem Glückskeks vermuten.

Kann spirituelle Intelligenz getestet werden?

Der Trend zur Nachhaltigkeit fördert diese Entwicklung weiterhin und unzählige Workshops und Seminare für Führungskräfte, Manager und erfolgshungrige Menschen beschäftigen sich heute damit, die übergeordneten Ziele von Menschen zu entdecken.
Einen wirklich etablierten Test deiner spirituellen Intelligenz gibt es soweit noch nicht.

Was sagen Coaches und Trainer?

Dieser Glaube jedoch, so behaupten viele Coaches und Trainer, sei mehr ein Konzept des gemeinsamen Erfolges, welches wir alle in uns tragen.Der Mensch sei von Grund auf sozial interessiert und somit hast auch du aus Kindheitstagen einen inneren Altruisten in dir. Untersuchungen zeigen deutlich geringere Anteile egoistischen Verhaltens bei Kindern. Also lerne doch in diesem Artikel nicht nur von Coaches und Superstars, sondern von dir selbst! 

Was kannst du für deine spirituelle Intelligenz tun?

Zunächst beobachten wir heutzutage eine starke Abkehr von Religion und Esoterik: Was früher die Mitgliedschaft in einer Kirche bedeutete, können heute Besuche von Seminaren oder Yogakursen sein oder einfach Gewohnheiten, um zu sich selbst zu finden.
Sich selbst zu finden, bedeutet einerseits schon lange nicht mehr Räucherstäbchen und Leuchtstäbe in der Wohnung zu verteilen und andererseits keinesfalls eine egoistische Ausrichtung seiner Interessen.

Um was geht es denn bei der spirituellen Intelligenz nun?

Vielmehr geht es darum, sich die Zeit zu nehmen, eigene Ziele zu hinterfragen und einen Weg zu finden, dein Warum zu verwirklichen.

  • Warum möchtest du dorthin, worauf du momentan abzielst?
  • Welches Lebensgefühl ist es, was dir Energie geben würde, dafür jeden Morgen auf's Neue Gas zu geben?
  • Was würdest du tun, wenn du unbegrenzte finanzielle Mittel hättest?
  • Würdest du dann noch immer deinem aktuellen Job nachgehen?
  • Oder meinst du, es könnte Zeit für etwas Neues sein?
  • Gibst du in deinem Fantasieleben etwas an die Gesellschaft zurück?

Diese Fragen und viele weitere dieser Art führen dich zu "dir selbst"

Tobias Beck stellt in seinen Coachings oft die Frage: Was haben andere davon, dass es dich gibt?

Auch für die spirituelle Intelligenz gibt es gute Coaches und Trainer.
Laura Malina Seiler befasst sich seit langer Zeit damit, Menschen auf der Reise zu sich selbst zu begleiten. Ihr Youtube Kanal “happy holy & confident” enthält regelmäßig neue Videos zum Thema innerer Kraft. Von ihr kannst du viel über dich selbst erfahren, wirkungsvolle Meditationen erlernen und kraftvolle Gewohnheiten kopieren.

Integriere beispielsweise die Gewohnheit, täglich 10 Minuten zu meditieren. Fällt es dir nicht schwer, solltest du dich auf 20 Minuten am Tag hocharbeiten. Dabei ist es ganz dir überlassen, ob du es morgens, abends oder in der Mittagspause machst.

Morgens kannst du deinen Fokus für den kommenden Tag ausrichten.

Dagegen hilft es dir abends, herunterzukommen, falls du tagsüber gestresst warst und sorgt für einen besseren Schlaf und somit mehr Energie am nächsten Tag.

Mittags kann ein guter Zeitpunkt sein, um Stress auch zwischendurch zu reduzieren und nach dem Mittag nicht in ein kleines Tief zu fallen (Suppenkoma unter Hausfrauen genannt ).

Wen gibt es noch der dich unterstützen kann?

Während Laura Seilers Fokus mehr auf Meditationen und einer inneren Kraft liegt, beschäftigen Bahar Yilmaz und ihr Partner Jeffrey Kastenmüller sich deutlich mehr mit der spirituelleren Seite.
Hierbei geht es wesentlich stärker darum, an eine größere Kraft zu glauben, was dennoch nicht bedeutet, dass sie in reinster Esoterik versinken. Um diesen Artikel nicht in die missionarische Richtung abschweifen zu lassen, möchte ich nicht zu sehr darauf pochen Kurse und Seminare dazu zu besuchen. Schau dir zum Einstieg einige Bücher an, um für dich herauszufinden, welcher Weg für dich der richtige ist. Die oben genannten Fragen zu diesem Thema und die reine Aufklärung sollen dir aufzeigen, welche Mittel und Wege dich zu einem noch erfüllteren Leben bringen können.

Hier findest du einige Werke, um deine innere Kraft zu stärken:

Mit einem Klick auf das Bild bekommst du mehr Infos*:

Ein sehr leicht zu lesendes Buch hierzu ist obiges “The Big Five for Life”. Die Werke von John Strelecky* sind als Geschichten geschrieben, vermitteln aber sehr wirkungsvoll lebensverändernde Gedanken. Wenn du also noch sagst “spirituelle Intelligenz schön und gut, aber ich glaube das ist nicht meine Welt”, fange am besten mit John Streleckys* Werken an. Du wirst definitiv Lust auf mehr bekommen und die Bücher im Handumdrehen gelesen haben. Obwohl schnelles Verschlingen von Büchern oft ein nachhaltiges Lernen verhindert, ist es hier möglich. Probiere es selbst!

Fazit: Kraft und Sinn an Stelle von Räucherstäbchen – spirituelle Intelligenz zum Ausprobieren

Du hast nun also gelernt, dass spirituelle Intelligenz nichts mit Religion und Esoterik zu tun haben muss. Wichtig ist für uns Menschen einen Sinn im Leben zu finden. An was du auch glauben magst, sei es Gott, Allah, Buddha oder das Universum, es gibt ein großes Ganzes, was uns alle unterstützt und hier und da Zufälle und Fügungen für uns bereithält. Die Faustregel lautet: Was wir nicht sehen, hören, riechen, schmecken oder tasten können, ist für uns Menschen eine spirituelle Angelegenheit.
Während die plumpe Frage “Was ist der Sinn des Lebens?” schwierig zu beantworten sein mag, frage dich, was dir sehr wichtig ist, um glücklich zu sein.

Wenn du nur eines aus diesem Artikel mitnimmst:

Finde in den nächsten 6 Monaten heraus, was deine Big Five for Life sind!

Weitere Empfehlung zum Artikel:

Bildergebnis für wissenschaft und spiritualität

LERNE DURCH DIESE EXPERTEN WIE WIR DIE WELTEN DER WISSENSCHAFT UND DER SPIRITUALITÄT VERBINDEN KÖNNEN.

Prof. Dr. Gerald Hüther, Prof. Dr. Dr. Hans-Peter Dürr, Dr. Rupert Sheldrake, Dr. Dr. Klaus Probst, Prof. Dr. Thomas und Dr. Brigitte Görnitz, Prof. Dr. Thilo Hinterberger, Prof. Dr. Claus Turtur, Prof. Dr. Dr. Matthias Beck

Angaangaq, Armin Risi, Christoph Spitz, Marius E. Hannig, Norbert Paul, Bharati Corinna Glanert, Biracir Nixiwaka, Nana Nauwald, Sacinandana Swami, Jayanti Kirpalani

Ilan Stephani, Sabine Lichtenfels, Simone Leona Hueber, Thomas Young, Vivian Dittmar, Jörg Fuhrmann, Mayonnah Bliss, Tilman Haberer, Ronald Engert, Christoph Harrach

(Auswahl, alle Speaker auf der Startseite)

Du bekommst:

52 Video-Interviews und Podiumsgespräche
mit Wissenschaftlern, spirituellen Lehrern und Vertretern des neuen Paradigmas der Verbindung der Welten (über 54 Stunden Video) sowie die Aufzeichnung der Symposien, in denen Vertreter der drei Welten direkt miteinander kommunizieren und sich im Herzraum begegnen (incl. eventueller nicht geglückter Begegnungen ;))

dauerhaft Zugang zum exklusiven Mitgliederbereich

lebenslanger Zugriff auf das gesamte Paket mit Download-Option

alle Interviews auch als Audios (mp3)

das übersichtliche Handbuch zum Kongress mit den Highlights zu 38 ReferentInnen (pdf)

wertvolle, exklusive Bonus-Geschenke & Extras zusätzlich (kostenlose e-Books, eine PDF-Ausgabe der Tattva Viveka 72, Rabatte auf Seminare der ReferentInnen

7 weitere Interviews, die nicht online gezeigt werden: Prof. Dr. Dr. Harald Walach (Ökologie des Geistes) / Christoph Harrach (Spiritual Business Activism) / Jayanti Kirpalani (weibliche Spiritualität) / Bharati Glanert (live aus Indien) / Isiria (Heilerin und Seherin) / Bruno Martin (Intelligente Evolution) / Stefan Datt (Yoga)